C-Junioren (Jahrgang 2005/2006)

Ansprechpartner

Jörg Zschetzsche - Tel.: 05033/971738

E-Mail: joerg.zschetzsche@web.de

 

Nico Lo Sasso - Tel.: 05033/3180

Email: nico_ls@t-online.de

Trainingszeiten

Dienstags und donnerstags von 17:30 bis 19:00 Uhr 

auf dem Hagenburger Sportplatz

Hallentraining: donnerstags 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Spiel- und Trainingsplan

Spiel- und Trainingsplan Hallenrunde 2019/2020 Jg. 2006
Spiel- und Trainingsplan Hallenrunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.2 KB

Ergebnisse, Tabellen und Spielpläne


Spielberichte

Spielberichte der Saison 2019/2020 als C-Junioren

C1 und C2 gehen auf Platz 1 ins neue Jahr

Mo., 09.12.2019 – Ein Rückblick von Jörg Zschetzsche

Nach jeweils 2 Spieltagen grüßen beide C-Junioren-Teams in ihrer Staffel zur Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft von oben.

Das Trainerteam Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche hatte zwei nominell gleich starke Teams zur Hallenrunde melden lassen und war vorab nur verhalten optimistisch, da der TSV Hagenburg bei den C-Junioren mit einer Ausnahme nur Spieler des jüngeren Jahrgangs 2006 im Kader hat. 

Nach nun zwei von fünf absolvierten Spieltagen sieht es für beide Teams überraschend gut aus. Die als C1 gemeldete Mannschaft konnte alle 8 Spiele gewinnen und steht mit 24 Punkten und 14:1 souverän an der Spitze der Staffel I. Auf den Plätzen 2 bis 5 geht es mit 13, 13, 12 und 12 eng zu. Unsere Hagenburger halten sich mit 11 Punkten Vorsprung aus dem Gedränge gut heraus.

Auch die C2 geht mit der Tabellenführung ins neue Jahr. Nach 7 Spielen stehen 19 Punkte bei einem Torverhältnis von 12:0 zu Buche. Allerdings liegt mit der JSG Blau-Rot-Weiß der Tabellenführer der Feldsaison mit einem Torverhältnis von 12:1 punktgleich dahinter. Direkt gegeneinander haben beide Teams noch nicht gespielt. Auch die JSG Liekwegen/Hevesen/Hespe I liegt mit 16 Punkten noch in Schlagdistanz. Auf Platz 4 hat die C2 aber schon 9 Punkte Vorsprung und die ersten drei fahren am 08.03. zur Endrunde nach Bückeburg...

Hinrunde in der C-Junioren-Kreisliga erfolgreich absolviert

29.09.2019 (jz) 

Die 2006er-Fußballer des TSV Hagenburg haben die Hinrunde der C-Junioren-Kreisliga erfolgreich hinter sich gebracht und werden auf Platz 2 hinter dem letztjährigen Kreismeister dieses Jahrgangs, der JSG Blau-Rot-Weiß, überwintern.

Das Trainerteam Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche und auch die Mannschaft sind gespannt und mit viel Vorfreude in die Saison gestartet. Der altersgemäße Aufstieg zu den C-Junioren bedeutete schließlich, endlich "richtig" Fußball zu spielen. Also 11 gegen 11 über den ganzen Platz mir "richtigen" Herrenbällen. Kein Kleinfeld mehr, keine Jugendtore, keine Leichtbälle. Dafür angesetzte Schiedsrichter.

Auch wenn Trainer und Mannschaft in den absolvierten Spielen nicht mit allen Entscheidungen der Unparteiischen einverstanden waren, ist allen klar, dass allein durch die Präsenz eines nicht von einer der Mannschaften gestellten Schiedsrichters Ruhe einkehrt und der Fußball und die eigene Leistung im Vordergrund bleiben.

Zum Saisonauftakt ging es gleich gegen die favorisierten Jungs der JSG Blau-Rot-Weiß, die ihrer Favoritenrolle auch schnell gerecht wurden und mit 4:1 zur Pause führten (Elfmetertor durch Lukas zum zwischenzeitlichen 1:1). Nach der Pause zeigten unsere Jungs aber, dass sie durchaus Paroli bieten können. Zwar sprang nur noch das 2:4 durch Basti heraus, der TSV hatte aber durchaus Chancen noch mehr Tore zu erzielen und spielte auf Augenhöhe mit.

Am 2. Spieltag ging es zum FC Stadthagen. Die Stadthäger hatten im Sommer einen großen Umbruch aufgrund einiger Abgänge in Richtung Bad Nenndorf zu verkraften und waren im Vorfeld sehr schwer einzuschätzen. Unsere Jungs wussten in Stadthagen aber auch das große Spielfeld dominant zu bespielen und mussten sich nur Vorwürfe wegen der schlechten Chancenverwertung gefallen lassen. Spieler des Spiels war eindeutig der Stadthäger Torhüter, der sich nur 2 mal überwinden ließ: beim 1:0 durch einen sehenswerten Treffer von Geburtstagskind Massimo und beim 2:0 durch Basti, der von Massimo frei gespielt worden war.

Danach folgte leider die rabenschwarze Woche unserer Mannschaft. Das Kreispokalspiel in Engern ging mit 1:9 verloren und das Heimspiel gegen Bad Nenndorf ging mit 2:7 daneben. Während die Jungs im Pokal 20 Minuten lang sehr guten Fußball mit viel Offensivdrang gespielt haben und erst nach drei schnellen Gegentoren ihre Linie verloren, lief es im Punktspiel gegen die Nenndorfer in der ersten Halbzeit vollkommen daneben (0:6). In der zweiten Halbzeit haben sich die Jungs von ihrem Trainer den Kopf waschen lassen und sind mit dem notwendigen Ehrgeiz aus der Kabine gekommen. Die Partie lief ab dann sehr gut, es fielen zwei Tore durch Ryan und Philipp N. bei einem unberechtigten Elfmeter gegen uns. Ganz schlimm waren die beiden Spiele für Emilio, der nach einem Jahr in dem er aufgrund seines Jahrgangs nicht mit der Mannschaft spielen durfte, voll motiviert und in Top-Zustand aus den Ferien kam und dann 9+7 Gegentreffer kassieren musste. Aber festzuhalten bleibt: Am Torwart lag es in beiden Spielen am Allerwenigsten!

Am 4. Spieltag stand das richtungsweisende Spiel bei der JSG Deister United an. Bei einer Niederlage würde man sich nach unten orientieren müssen, bei einem Sieg würde man sich unter den TOP 3 einreihen können. Und das Spiel war etwas für Fußballliebhaber. Die erste Halbzeit ging ganz klar an unser Team: Viel Ballbesitz, gute Kombinationen, zahlreiche Torchancen. Dennoch stand es nur 2:1 nach 2 Treffern von Basti. Nach der Halbzeit arbeiteten sich die Lauenauer sehr gut ins Spiel und verwickelten unsere Hagenburger schnell in Zweikämpfe, die zumeist zugunsten der körperlich stärkeren Gastgeber ausgingen. Damit kamen viel Feuer und teilweise auch unfaire Züge ins Spiel und letztlich sogar die 3:2-Führung für Deister United 6 Minuten vor Schluss. Die dann folgende Moral unserer Jungs beeindruckte Trainer und mitgereiste Eltern gleichermaßen. Unsere Jungs ließen nicht die Köpfe hängen, sondern pushten sich gegenseitig und sie belohnten sich. Basti besorgte den Ausgleich, Ryan erzielt die Führung und Ove macht mit dem 5:3 den Deckel drauf. Die Kabine bebte anschließend vom Jubel, lauter Musik und dem großartigen Teamspirit.
Nach diesem Erfolg ging es am 18.09. schon wieder nach Engern, zum vorgezogenen Spiel des 6. Spieltages. Das Trainerteam verordnete der Mannschaft eine kompaktere Grundordnung und war selbst am meisten gespannt, wie das funktionieren würde, da unsere 2006er seit Jahr und Tag auf offensives Spiel, eigenen Ballbesitz und viel Druck auf des Gegners Tor getrimmt worden sind und eine Taktik mit 2 eng agierenden 4er-Ketten erstmals in der Kabine vor dem Spiel in der Theorie erklärt bekommen haben. Was die Mannschaft dann zeigte, war sehr beeindruckend. Die taktischen Vorgaben wurden mit zunehmender Spielzeit immer besser umgesetzt und vor allem mit gegenseitiger Unterstützung verbal und läuferisch aufgepeppt. Und auch der 0:1-Rückstand brachte die Jungs nicht aus dem immer besser funktionierenden Konzept. Im Tor war dieses Mal Noah im Einsatz, da Emilio leider ausfiel. In der Viererkette musste Massimo für den verletzten Marten neben Niklas in die Innenverteidigung rücken und hat dort scheinbar seine neue Idealposition gefunden. Ihm gelang es nicht nur, seinen sehr starken und schnellen Gegenspieler auszuschalten, sondern organisierte seine Nebenleute und spielte die eroberten Bälle zumeist sauber heraus. Die Rechtsverteidigerposition hat Fynn, jahrelang Torhüter, nicht nur in dem Spiel mit Bravour übernommen, die Linksverteidigerposition übernahm Ove aufgrund seiner Größe von Philipp R., der sich die Arbeit auf der Außenposition im Mittelfeld mit Panagiotis teilte, während Ryan und Flo gleiches auf der rechten Seite im Dienste der Mannschaft erledigten. Die Doppelsechs mussten mit Timo der etatmäßige Zehner und Mika ein bis dahin verletzter Spieler ausfüllen. Lukas fiel leider verletzt aus. Aber die beiden machten das wie alle anderen auch sehr gut. Beeindruckend vor allem das Spiel von Mika, der nicht nur 70 Minuten durchhielt, sondern viele Zweikämpfe gewann und schnell mit sauberen Pässen für eigenen Ballbesitz sorgte. Weitere Entdeckung des Spiels: Basti und Philipp N. als pfeilschnelles Sturmduo, das durch Richard Entlastung erhielt. Beide machten ihr Tor und hatten noch zahlreiche weitere Torchancen, die den Hagenburger Sieg sichergestellt hätten, klasse an dem Tag vor allem Philipp N., der sehr aggressiv auf den Engerner Aufbauspieler ging und dabei viele Ballgewinne verzeichnen konnte und mehrfach im 1 gegen 1 auf den Engerner Keeper zulaufen konnte. Am Ende fing sich die Mannschaft leider noch ein Gegentor zum 2:2-Ausgleich. Dennoch gingen unsere Jungs mit erhobenem Haupt und als moralischer Sieger vom Platz. Trainer und Fans waren schier begeistert von der erlebten Leistung.

Die Euphorie wollten die Jungs am 5. Spieltag gegen den punktlosen TuS Niedernwöhren mitnehmen. Leider traten die Niedernwöhrener nicht an. Statt eines 5:0 am grünen Tisch hätten Trainer und Spieler viel lieber abgecheckt, ob sie wirklich schon soviel besser geworden sind.

Das musste dann noch eine Woche warten. Am 7. Spieltag ging es wieder gegen den FC Stadthagen. Die Stadthäger zeigten sich im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen durchaus verbessert und ließen in der ersten Halbzeit weniger zu als noch zuletzt. Nur Basti gelang es einmal nach schönem Pass von Timo durchzukommen und befolgte dabei sogar des Trainers Ratschlag, mit seiner Schnelligkeit einfach mit dem Ball am Torwart vorbeizugehen und erst dann einzuschieben. Nach der Pause blieb die Mannschaft konzentriert und ließ sich auch nicht durch vereinzelt härtere Zweikampfführung der Stadthäger irritieren. Fynn zeigte, dass er sich immer mehr mit der Position im Feld anfreundet und bereitete das 2:0 durch Basti mit einem seiner begeisternden Läufe aus der eigenen Hälfte heraus vor. Flo leitete das 3:0 mit einem feinen Zuspiel auf Basti ein, dessen zunächst parierter Abschluss letztlich von Ryan über die Linie gedrückt wurde. Das 4:0 nahm sich dann Philipp N., der sich stark durchsetzen konnte und dann aus spitzem Winkel traf.

So gehen die Hagenburger C-Junioren, die mit Emilio nur einen Spieler des älteren C-Junioren-Jahrgangs in ihren Reihen haben, mit 13 Punkten und einem sehr guten Gefühl in die Winterpause. Weiter geht es am 18.04.2020 beim JFV Nenndorf.

Neue Trainingsanzüge dank MGK, Physio Shaudinn und KaminskyBau

Die C-Junioren des TSV Hagenburg bedanken sich bei den Sponsoren ihrer neuen Trainingsanzüge, Thorsten Klahr, Geschäftsführer von MGK - Financial Services GmbH & Co KG, Reinhard Schaudinn, Inhaber der Physiotherapie Schaudinn und Patrick Kaminsky, Inhaber von Kaminsky-Bau.

Trainingsauftakt am 10.08.2019

Der 2-stündige Trainingsauftakt der C-Junioren wurde mit einer Fotosession mit den Sponsoren der neuen Trainingsanzüge und für die Online-Passfotos verbunden. Während die einen beim Fotoshooting glänzten und andere dabei eher stöhnten, drehten sich die Verhältnisse beim intensiven Aufgalopp teilweise um und einzelne Spieler stöhnten ob der schweißtreibenden Einheiten während andere einfach nur froh waren nach den Sommerferien, wieder im Kreise der Mannschaftskameraden kicken zu können.

Mehr Berichte der 2006er-Fußballer im Mannschaftsarchiv

Veranstaltungen
Multimedia
Historie