Aktuelles

Blau-Weiße Ballnacht am 09.11.2019

Flyer Blau-Weiße Ballnacht 2019
Flyer Blau Weiße Ballnacht 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

1. Herren gewinnt 9:1 im Kreispokal-Achtelfinale

04.10.2019 (sportbuzzer/mh).

Der TSV Hagenburg ist nach einem deutlichen 9:1-Erfolg gegen den SC Stadthagen ins Viertelfinale des Fußball-Kreispokals eingezogen. Der TSV Eintracht Exten feierte währenddessen ebenfalls ein Torfestival. Der FC Stadthagen konnte sich erst im Elfmeterschießen durchsetzen.

 

TSV Hagenburg – SC Stadthagen 9:1. Einen Auftakt nach Maß erwischte der TSV. Bereits nach 17 Sekunden hämmerte Oguzhan Mun das Leder zum 1:0 in die Maschen des Stadthäger Tores. Marvin-Rune Woelke erhöhte in der siebten Minute nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0. Der Gast nutzte in der 14. Minute eine seiner wenigen Tormöglichkeiten und verkürzte durch Mevlüt Ünlü auf 2:1. Woelke stellte in der 22. Minute den alten Abstand wieder her. Nach dem Doppelschlag durch Woelke (37.) und Dimitrij Salakin (38.) zum 5:1 gab sich die Stadthäger Elf geschlagen und musste durch Mun (40.) noch vor der Pause den Treffer zum 6:1 hinnehmen. Nach sorgten zwei Treffer von Salakin (59., 76.) und ein Treffer von Rizgar Akad (90.) für den 9:1-Endstand.

04.10.2019 (sportbuzzer/mh).

Der TSV Hagenburg ist nach einem deutlichen 9:1-Erfolg gegen den SC Stadthagen ins Viertelfinale des Fußball-Kreispokals eingezogen. Der TSV Eintracht Exten feierte währenddessen ebenfalls ein Torfestival. Der FC Stadthagen konnte sich erst im Elfmeterschießen durchsetzen.

 

TSV Hagenburg – SC Stadthagen 9:1. Einen Auftakt nach Maß erwischte der TSV. Bereits nach 17 Sekunden hämmerte Oguzhan Mun das Leder zum 1:0 in die Maschen des Stadthäger Tores. Marvin-Rune Woelke erhöhte in der siebten Minute nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0. Der Gast nutzte in der 14. Minute eine seiner wenigen Tormöglichkeiten und verkürzte durch Mevlüt Ünlü auf 2:1. Woelke stellte in der 22. Minute den alten Abstand wieder her. Nach dem Doppelschlag durch Woelke (37.) und Dimitrij Salakin (38.) zum 5:1 gab sich die Stadthäger Elf geschlagen und musste durch Mun (40.) noch vor der Pause den Treffer zum 6:1 hinnehmen. Nach sorgten zwei Treffer von Salakin (59., 76.) und ein Treffer von Rizgar Akad (90.) für den 9:1-Endstand.

E2 im letzten Spiel der Hinrunde gegen den VfL Bad Nenndorf siegreich

Mo., 30.09.2019 – Ein Spielbericht von Oliver Kessel

Im letzten Spiel der Hinrunde kommt die E2 zu einem ungefährdeten 7:1 Heimerfolg gegen den VfL Bad Nenndorf

Von Beginn an war es ein unruhiges Spiel. Unsere Jungs ließen sich leider von einem lautstarken Umfeld verunsichern und konnten zu keiner Zeit Ruhe in das eigene Spiel bringen. Wir ließen den Ball zu wenig laufen und spielten zu wenig über die Außen. Wir waren dem Gegner zwar in vielen Belangen überlegen, konnten unsere Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Nach  6 Minuten fiel dann endlich das längst überfällige 1:0 durch eine feine Einzelleistung von Torben über die linke Seite. Wir beherrschten das Spiel über weite Strecken, ließen keine gegnerischen Torchancen zu, machten jedoch zu wenig aus unseren Chancen. Julian, Thore und Matteo erhöhten noch in der 1.Halbzeit auf den beruhigenden Halbzeitstand von 4:0. Trotz beruhigender Worte verlief das Spiel in der 2.Halbzeit ähnlich wie in der 1.Halbzeit. Selbst beste Chancen alleine vor dem Tor blieben ungenutzt. Es fielen noch drei weitere Treffer durch Torben, Jonas und Ole, so dass am Ende ein ungefährdeter 7:1 Heimsieg zu Buche stand. Insgesamt war der Sieg verdient, da wir den Gegner jederzeit beherrscht haben. Jedoch hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen müssen, wenn wir unsere Chancen konsequenter zu Ende gespielt hätten und wenn es uns gelungen wäre, im Spielaufbau mehr Ruhe ins Spiel zu bringen.

 

Für die E2 der SG Hagenburg/ Bokeloh haben gespielt:

23-Henning Lies, 2-Erik Janik, 3-Ole de Leve, 6-Niels Kessel, 8-Jakob Meyer, 10-Matteo Lo Sasso, 13-Noel Lisson, 15-Sammy Zieseniss, 18-Julian Bähnisch, 20-Torben Voigtländer, 21-Robin Wietgrefe

TSV Hagenburg baut den Vorsprung in der Kreisliga aus

29.09.2019 (sportbuzzer/jz)

In der Fußball-Kreisliga stapft der TSV Hagenburg in immer größeren Schritten in Richtung Bezirksliga. Nach dem Unentschieden des ärgsten Verfolgers TuS SW Enzen beträgt der Vorsprung für den TSV inzwischen vier Punkte.

Vom Anpfiff an bestimmte der Spitzenreiter die Begegnung und ging durch Oguzhan Mun (20.) mit 1:0 in Führung. Erneut Mun baute die Hagenburger Führung auf 2:0 aus (21.). Pech hatte der Gastgeber in der 40. Minute, als ein Schuss von Simon Druffel nur die Latte des Hagenburger Gehäuses traf. In der 48. Minute verhinderte Torwart Ricardo Schulz mit einer Glanzparade bei einem Schuss von Michael Krohn den Exter Anschlusstreffer. Nur eine Minute später nickte Rizgar Akad den Ball nach einer Ecke zum 0:3 ins Netz. Dimitrij Salakin schloss eine Einzelkation mit dem Treffer zum 0:4 ab (65.) und in der 75. Minute fiel durch Tim-Luca Täger der Treffer zum 0:5-Endstand.

Hinrunde in der C-Junioren-Kreisliga erfolgreich absolviert

29.09.2019 (jz) 

Die 2006er-Fußballer des TSV Hagenburg haben die Hinrunde der C-Junioren-Kreisliga erfolgreich hinter sich gebracht und werden auf Platz 2 hinter dem letztjährigen Kreismeister dieses Jahrgangs, der JSG Blau-Rot-Weiß, überwintern.

Das Trainerteam Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche und auch die Mannschaft sind gespannt und mit viel Vorfreude in die Saison gestartet. Der altersgemäße Aufstieg zu den C-Junioren bedeutete schließlich, endlich "richtig" Fußball zu spielen. Also 11 gegen 11 über den ganzen Platz mir "richtigen" Herrenbällen. Kein Kleinfeld mehr, keine Jugendtore, keine Leichtbälle. Dafür angesetzte Schiedsrichter.

Auch wenn Trainer und Mannschaft in den absolvierten Spielen nicht mit allen Entscheidungen der Unparteiischen einverstanden waren, ist allen klar, dass allein durch die Präsenz eines nicht von einer der Mannschaften gestellten Schiedsrichters Ruhe einkehrt und der Fußball und die eigene Leistung im Vordergrund bleiben.

Zum Saisonauftakt ging es gleich gegen die favorisierten Jungs der JSG Blau-Rot-Weiß, die ihrer Favoritenrolle auch schnell gerecht wurden und mit 4:1 zur Pause führten (Elfmetertor durch Lukas zum zwischenzeitlichen 1:1). Nach der Pause zeigten unsere Jungs aber, dass sie durchaus Paroli bieten können. Zwar sprang nur noch das 2:4 durch Basti heraus, der TSV hatte aber durchaus Chancen noch mehr Tore zu erzielen und spielte auf Augenhöhe mit.

Am 2. Spieltag ging es zum FC Stadthagen. Die Stadthäger hatten im Sommer einen großen Umbruch aufgrund einiger Abgänge in Richtung Bad Nenndorf zu verkraften und waren im Vorfeld sehr schwer einzuschätzen. Unsere Jungs wussten in Stadthagen aber auch das große Spielfeld dominant zu bespielen und mussten sich nur Vorwürfe wegen der schlechten Chancenverwertung gefallen lassen. Spieler des Spiels war eindeutig der Stadthäger Torhüter, der sich nur 2 mal überwinden ließ: beim 1:0 durch einen sehenswerten Treffer von Geburtstagskind Massimo und beim 2:0 durch Basti, der von Massimo frei gespielt worden war.

Danach folgte leider die rabenschwarze Woche unserer Mannschaft. Das Kreispokalspiel in Engern ging mit 1:9 verloren und das Heimspiel gegen Bad Nenndorf ging mit 2:7 daneben. Während die Jungs im Pokal 20 Minuten lang sehr guten Fußball mit viel Offensivdrang gespielt haben und erst nach drei schnellen Gegentoren ihre Linie verloren, lief es im Punktspiel gegen die Nenndorfer in der ersten Halbzeit vollkommen daneben (0:6). In der zweiten Halbzeit haben sich die Jungs von ihrem Trainer den Kopf waschen lassen und sind mit dem notwendigen Ehrgeiz aus der Kabine gekommen. Die Partie lief ab dann sehr gut, es fielen zwei Tore durch Ryan und Philipp N. bei einem unberechtigten Elfmeter gegen uns. Ganz schlimm waren die beiden Spiele für Emilio, der nach einem Jahr in dem er aufgrund seines Jahrgangs nicht mit der Mannschaft spielen durfte, voll motiviert und in Top-Zustand aus den Ferien kam und dann 9+7 Gegentreffer kassieren musste. Aber festzuhalten bleibt: Am Torwart lag es in beiden Spielen am Allerwenigsten!

Am 4. Spieltag stand das richtungsweisende Spiel bei der JSG Deister United an. Bei einer Niederlage würde man sich nach unten orientieren müssen, bei einem Sieg würde man sich unter den TOP 3 einreihen können. Und das Spiel war etwas für Fußballliebhaber. Die erste Halbzeit ging ganz klar an unser Team: Viel Ballbesitz, gute Kombinationen, zahlreiche Torchancen. Dennoch stand es nur 2:1 nach 2 Treffern von Basti. Nach der Halbzeit arbeiteten sich die Lauenauer sehr gut ins Spiel und verwickelten unsere Hagenburger schnell in Zweikämpfe, die zumeist zugunsten der körperlich stärkeren Gastgeber ausgingen. Damit kamen viel Feuer und teilweise auch unfaire Züge ins Spiel und letztlich sogar die 3:2-Führung für Deister United 6 Minuten vor Schluss. Die dann folgende Moral unserer Jungs beeindruckte Trainer und mitgereiste Eltern gleichermaßen. Unsere Jungs ließen nicht die Köpfe hängen, sondern pushten sich gegenseitig und sie belohnten sich. Basti besorgte den Ausgleich, Ryan erzielt die Führung und Ove macht mit dem 5:3 den Deckel drauf. Die Kabine bebte anschließend vom Jubel, lauter Musik und dem großartigen Teamspirit.
Nach diesem Erfolg ging es am 18.09. schon wieder nach Engern, zum vorgezogenen Spiel des 6. Spieltages. Das Trainerteam verordnete der Mannschaft eine kompaktere Grundordnung und war selbst am meisten gespannt, wie das funktionieren würde, da unsere 2006er seit Jahr und Tag auf offensives Spiel, eigenen Ballbesitz und viel Druck auf des Gegners Tor getrimmt worden sind und eine Taktik mit 2 eng agierenden 4er-Ketten erstmals in der Kabine vor dem Spiel in der Theorie erklärt bekommen haben. Was die Mannschaft dann zeigte, war sehr beeindruckend. Die taktischen Vorgaben wurden mit zunehmender Spielzeit immer besser umgesetzt und vor allem mit gegenseitiger Unterstützung verbal und läuferisch aufgepeppt. Und auch der 0:1-Rückstand brachte die Jungs nicht aus dem immer besser funktionierenden Konzept. Im Tor war dieses Mal Noah im Einsatz, da Emilio leider ausfiel. In der Viererkette musste Massimo für den verletzten Marten neben Niklas in die Innenverteidigung rücken und hat dort scheinbar seine neue Idealposition gefunden. Ihm gelang es nicht nur, seinen sehr starken und schnellen Gegenspieler auszuschalten, sondern organisierte seine Nebenleute und spielte die eroberten Bälle zumeist sauber heraus. Die Rechtsverteidigerposition hat Fynn, jahrelang Torhüter, nicht nur in dem Spiel mit Bravour übernommen, die Linksverteidigerposition übernahm Ove aufgrund seiner Größe von Philipp R., der sich die Arbeit auf der Außenposition im Mittelfeld mit Panagiotis teilte, während Ryan und Flo gleiches auf der rechten Seite im Dienste der Mannschaft erledigten. Die Doppelsechs mussten mit Timo der etatmäßige Zehner und Mika ein bis dahin verletzter Spieler ausfüllen. Lukas fiel leider verletzt aus. Aber die beiden machten das wie alle anderen auch sehr gut. Beeindruckend vor allem das Spiel von Mika, der nicht nur 70 Minuten durchhielt, sondern viele Zweikämpfe gewann und schnell mit sauberen Pässen für eigenen Ballbesitz sorgte. Weitere Entdeckung des Spiels: Basti und Philipp N. als pfeilschnelles Sturmduo, das durch Richard Entlastung erhielt. Beide machten ihr Tor und hatten noch zahlreiche weitere Torchancen, die den Hagenburger Sieg sichergestellt hätten, klasse an dem Tag vor allem Philipp N., der sehr aggressiv auf den Engerner Aufbauspieler ging und dabei viele Ballgewinne verzeichnen konnte und mehrfach im 1 gegen 1 auf den Engerner Keeper zulaufen konnte. Am Ende fing sich die Mannschaft leider noch ein Gegentor zum 2:2-Ausgleich. Dennoch gingen unsere Jungs mit erhobenem Haupt und als moralischer Sieger vom Platz. Trainer und Fans waren schier begeistert von der erlebten Leistung.

Die Euphorie wollten die Jungs am 5. Spieltag gegen den punktlosen TuS Niedernwöhren mitnehmen. Leider traten die Niedernwöhrener nicht an. Statt eines 5:0 am grünen Tisch hätten Trainer und Spieler viel lieber abgecheckt, ob sie wirklich schon soviel besser geworden sind.

Das musste dann noch eine Woche warten. Am 7. Spieltag ging es wieder gegen den FC Stadthagen. Die Stadthäger zeigten sich im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen durchaus verbessert und ließen in der ersten Halbzeit weniger zu als noch zuletzt. Nur Basti gelang es einmal nach schönem Pass von Timo durchzukommen und befolgte dabei sogar des Trainers Ratschlag, mit seiner Schnelligkeit einfach mit dem Ball am Torwart vorbeizugehen und erst dann einzuschieben. Nach der Pause blieb die Mannschaft konzentriert und ließ sich auch nicht durch vereinzelt härtere Zweikampfführung der Stadthäger irritieren. Fynn zeigte, dass er sich immer mehr mit der Position im Feld anfreundet und bereitete das 2:0 durch Basti mit einem seiner begeisternden Läufe aus der eigenen Hälfte heraus vor. Flo leitete das 3:0 mit einem feinen Zuspiel auf Basti ein, dessen zunächst parierter Abschluss letztlich von Ryan über die Linie gedrückt wurde. Das 4:0 nahm sich dann Philipp N., der sich stark durchsetzen konnte und dann aus spitzem Winkel traf.

So gehen die Hagenburger C-Junioren, die mit Emilio nur einen Spieler des älteren C-Junioren-Jahrgangs in ihren Reihen haben, mit 13 Punkten und einem sehr guten Gefühl in die Winterpause. Weiter geht es am 18.04.2020 beim JFV Nenndorf.

Neue Trainingsanzüge für die C-Junioren dank MGK-Financial Services, Physiotherapie Shaudinn und KaminskyBau

Die C-Junioren des TSV Hagenburg bedanken sich bei den Sponsoren ihrer neuen Trainingsanzüge, Thorsten Klahr, Geschäftsführer von MGK - Financial Services GmbH & Co KG, Reinhard Schaudinn, Inhaber der Physiotherapie Schaudinn und Patrick Kaminsky, Inhaber von Kaminsky-Bau.

Nur wenige Jugendmannschaften im Einsatz

29.09.2019 (jz)

Die Ergebnisse vom Wochenende:

E1-Junioren: SG Hagenburg/Bokeloh - TSV Algesdorf 3:3 

C-Junioren: TSV Hagenburg - FC Stadthagen 4:0

B-Junioren: SG Hagenburg/Wstf.  - JSG BRW bei 6:0 Spielabbruch wg. Flutlichtausfall 

E2 siegt im Verfolgerduell beim VFL Bückeburg mit 3:5

Mo., 23.09.2019 – Ein Spielbericht von Oliver Kessel

Im bisher spannendsten Spiel der Hinrunde besiegt die E2 nach abwechslungsreichem Spielverlauf den VFL Bückeburg

Am 7.Spieltag kam es in Bückeburg zum direkten Duell der beiden punktgleichen Mannschaften aus Bückeburg und Hagenburg. Es sollte ein packendes Spiel werden, denn beide Mannschaften schenkten sich nichts.

Schon in der 4.Minute gingen wir durch eine feine Einzelleistung von Pepe, der den Ball von der linken Seite mit einem Heber in die lange Ecke hob, mit 0:1 in Führung. Wir versuchten darauf, den Ball ruhig durch unsere Reihen laufen zu lassen, wurden aber von Bückeburg früh angegriffen, womit unsere Jungs nur schwer zurecht kamen. Unser Passspiel war in der Folge teilweise zu ungenau, so dass wir die Angriffe nicht zu Ende spielen konnten. Dazu kam, dass wir zu selten über außen spielten. Unsere Jungs hielten schon im Mittelfeld defensiv gut dagegen und setzten Bückeburg unter Druck. Offensiv konnten wir uns im Spielverlauf die eine oder andere Chance erarbeiten. In der Defensive bekamen es Jakob und Erik immer wieder mit dem schnellen Linksaußen zu tun, der teilweise sehr geschickt in die Schnittstelle zwischen den Verteidigern stieß. Aber wenn es Jakob oder Erik nicht gelang, den Verteidiger abzulaufen, war auf Silas im Tor Verlass. So blieb es beim 0:1 zur Halbzeit. Zwischen der 28. und 38.Minute wurde das Spiel dann hektisch. Zunächst gelang Bückeburg völlig unvermutet der 1:1 Ausgleich und konnte 2 Minuten später sogar mit 2:1 in Führung gehen. Unsere Jungs zeigten Moral, fielen nicht auseinander, sondern glichen 2 Minuten später durch Jonas zum 2:2 aus. Das Spiel ging hin und her und weitere 2 Minuten später konnten wir durch Julian wieder 2:3 in Führung gehen. Unsere Führung währte nur kurz, denn  Bückeburg kam 2 Minuten später zum 3:3. Nur kurz danach stellte Pepe mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand zum 3:4 wieder her. 6 Tore in 10 Minuten! Wahnsinn! Erst jetzt beruhigte sich das Spiel wieder. Wir stellten auf Dreierkette um und zogen Niels zurück in die Abwehr, um hier für Stabilität zu sorgen. Bückeburg drängte auf den Ausgleich und mit dem Schlusspfiff spielten wir einen Konter gut zu Ende und erhöhten durch Jonas zum 3:5 Endstand. Ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel, das auch andersherum hätte ausgehen können; ein Spiel, in dem unsere Jungs aber kämpferische und moralische Qualitäten bewiesen haben.

 

Für die E2 der SG Hagenburg/ Bokeloh haben gespielt:

1-Silas Pesalla, 2-Erik Janik, 5-Til Dietrichkeit, 6-Niels Kessel, 7-Jonas Tigges, 8-Jakob Meyer, 11-Mikkel Simon, 12-Pepe Bilic, 18-Julian Bähnisch, 20-Torben Voigtländer, 21-Robin Wietgrefe

1. Herren behält mit 4:1 gegen den SV Obernkirchen die Oberhand

22.09.2019 (sportbuzzer/jz)

Der Kurzbericht aus dem Sportbuzzer Schaumburg zum Spiel TSV Hagenburg - SV Obernkirchen:

In einer rassigen Begegnung mit zahlreichen intensiven Zweikämpfen ging der Gast durch Marlo Niemann, der einen Weitschuss, der von der Latte ins Feld zurücksprang, aufnahm und aus kurzer Entfernung zum 0:1 über die Linie schob, in Führung (7.). Nach einem Foul an Philip Böttcher verwandelte Marvin Fieberg den fälligen Strafstoß zum 1:1-Ausgleich (17.). Mit einem Schuss aus 30 Metern, der unhaltbar im Winkel einschlug, erzielte erneut Fieberg die 2:1-Pausenführung (43.). Nach dem Seitenwechsel erkämpfte sich der TSV die Oberhand und besaß die größeren Spielanteile. Der Gast, der sich fast ausschließlich auf Konterangriffe verlegte, musste durch einen unhaltbar Flachschuss von Rizgar Akad (79.) den Treffer zum 3:1 hinnehmen. Unmittelbar vor dem Abpfiff stellte Dimitrij Salakin nach einem Zuspiel von Felix Dyck den 4:1-Endstand her.

TSV Hagenburg und TSV Bokeloh festigen Zusammenarbeit

Der TSV Hagenburg und der TSV Bokeloh stellen gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei den E Junioren (Jahrgänge 2009 und 2010)

 

Zur neuen Saison 2019/2020 haben sich die E Junioren der Jahrgänge 2009 und 2010 in einer neuen Spielgemeinschaft (SG) Hagenburg / Bokeloh zusammengeschlossen, um bereits heute für künftige Jahre wettbewerbs- und spielfähig zu sein und zu bleiben.

Bereits im Mai gab es erste Gedanken, im Bereich des Jugendfußballs künftig enger zusammenzuarbeiten. Im Juni trafen sich dann Andre Laqua (Spartenleiter Fußball TSV Bokeloh) und der für den Fußball verantwortliche Jugendleiter des TSV Hagenburg Oliver Kessel, um gemeinsam die Grundsätze einer möglichen Zusammenarbeit zu erörtern. Der TSV Hagenburg ist in der glücklichen Situation, von den C bis zu den F Junioren jahrgangsreine Mannschaften zu stellen, während es beim TSV Bokeloh aufgrund weniger Kinder meist gemischte Mannschaften gibt, die in jährlich wechselnden Konstellationen spielen. Schnell wurde klar, dass es insbesondere im Bereich der E Junioren (Jahrgänge 2009/ 2010) die größte Schnittmenge gibt und dass hier die Handlungsnotwendigkeit am größten ist.

„Mit der neuen Saison 2019/2020 hat unsere E1 zwölf Kinder und unsere E2 dreizehn Kinder. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass im Laufe der kommenden Saison Kinder beider Mannschaften aus unterschiedlichen Gründen die Mannschaften verlassen könnten und der jetzige Kader damit kleiner werden würde. Ab der D-Jugend steigt jedoch die Zahl der erforderlichen Spieler von aktuell 6+1 auf dann 8+1 an. Das bedeutet, dass selbst der aktuelle Kader von 12 oder 13 Kindern zu klein sein wird, um über die Saison zu kommen. Da ein organisches Wachstum des Kaders auf 15/16 Kinder z.B. durch Zuzug binnen der nächsten 1-2 Jahre unrealistisch ist, benötigen wir perspektivisch Verstärkung von außen. Uns bietet sich jetzt die Chance, mit einer Gründung einer SG Hagenburg/ Bokeloh zusätzliche Kinder beider Jahrgänge zu gewinnen und damit perspektivisch schon für die D Junioren personell gut aufgestellt zu sein.“, berichtet uns Oliver Kessel auf Anfrage.

„Bei uns würden in der neuen gemischten E Jugend der Jahrgänge 2009/ 2010 insgesamt 12 Kinder spielen. Das würde natürlich für die nächste Saison noch reichen, aber was machen wir danach ab der D Jugend?“ fragt sich Andre Laqua. „Bei uns spielen die Jungs jedes Jahr in einer neuen Mannschaft. Weiterhin sind wir in der Vergangenheit gegen jahrgangsreine Mannschaften nicht immer wettbewerbsfähig gewesen, weil wir unsere Teams immer durch jüngere Spieler ergänzen mussten!“ führt Andre Laqua weiter aus.  

Noch vor den Sommerferien fand dann ein erstes Zusammentreffen der Trainer statt und auch die Kinder lernten sich kennen. Seit Ende der Sommerferien trainieren jetzt die Bokeloher und Hagenburger fest zusammen und lernen sich immer besser kennen.

Die E1 (Jahrgang 2009) wird von Michael Fenk, Sandra Rump und Thomas Leder trainiert, während der jüngere E Jugend Jahrgang 2010 als E2 von Oliver Kessel, Rüdiger Krimling, Michael Lies und Henning Janik trainiert wird.

„Die Integration der beiden Teams geht schneller und unkomplizierter als gedacht!“ erzählt uns Michael Fenk. „Wir sind auch sehr herzlich aufgenommen worden und begegnen uns auf Augenhöhe!“ schwärmt Sandra Rump von ihrem Trainerteam.

„Für unsere Jungs ist der Schritt nach Hagenburg schon groß, aber die Freude über eine Mannschaft, in der man über mehrere Jahre in gleichbleibender Zusammensetzung spielen kann, ist deutlich größer!“ erzählt uns Michael Lies. Sein Trainerkollege Oliver Kessel ergänzt „Die Chance, schon jetzt zusammenzuwachsen und damit schon weit vor der D Jugend zu einem Team zu werden, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass viele Kinder bei uns bleiben. Damit ist der Jugendfußball hier perspektivisch für die nächsten Jahre gesichert!“

Wenn das Modell der gemeinsamen Spielgemeinschaft so erfolgreich verläuft, wie sich das alle Beteiligten vorstellen, sei das auch für nachfolgende Jahrgänge eine sinnvolle Alternative, so die Jugendleiter der beiden Vereine. Der Start des gemeinsamen Projekts scheint auf jeden Fall gelungen! Drücken wir den Jungs und den Trainern die Daumen, dass es in ihrem Sinne weitergeht!

 

Ernüchterndes Wochenende für die Jugendmannschaften des TSV

Nur die D- und die B-Junioren gewinnen ihre Spiele

Die Ergebnisse vom Wochenende:

F-Junioren: TSV Algesdorf - TSV Hagenburg  3:2

E2-Junioren: JSG Sachsenhagen/Li./Be. - SG Hagenburg/Bokeloh 9:3 (zum Spielbericht)

E1-Junioren: SG Hagenburg/Bokeloh - TuS Niedernwöhren 2:9 

D-Junioren: JSG Liekwegen/Obernkirchen - SG Hagenburg/Wunstorf 2:4

C-Junioren: TSV Hagenburg - JSG Blau-Rot-Weiß 2:4

B-Junioren: TSV Algesdorf - SG Hagenburg/Wunstorf 0:7

Spielbericht 2010er - JSG Lindhorst/Ssh./Be. - TSV Hagenburg E2 (24.08.2019)
20190824_Spielbericht_JSG Lindhorst 2.pd
Adobe Acrobat Dokument 36.2 KB

Optimaler Saisonauftakt der Hagenburger Jugendfußballmanschaften

4 Spiele - 4 Siege von den F- bis zu den B-Junioren

Am Mittwoch, 21.08.2019, sind 4 von 8 Hagenburger Juniorenteams in die Saison gestartet. Und alle 4 konnten den Auftakt mit teilweise deutlichen Siegen feiern:

F-Junioren: TSV Hagenburg - TuS Niedernwöhren 11:3

E2-Junioren: SG Hagenburg/Bokeloh - Deister United 12:2 (zum Spielbericht)

E1-Junioren: TSV Eintracht Bückeberge - SG Hagenburg/Bokeloh 0:8 (Bericht s. u.)

B-Junioren (Pokal): JSG Eystrup - SG Hagenburg/Wunstorf 0:4

Hinzu kommt ein 8:3-Testspielerfolg der A-Junioren in der Spielgemeinschaft mit Klein Heidorn beim SV Obernkirchen.

Spielbericht 2010er - TSV Hagenburg E2 - JSG Deister United E2 (21.08.2019)
20190821_Spielbericht_Deister United.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.9 KB

Saisonstart der E1 SG Hagenburg/Bokeloh geglückt! 8:0 beim TSV Eintracht Bückeberge

Mit einer von Beginn an engagierten Leistung konnten die Jungs der E1 das erste Spiel der Saison deutlich für sich entscheiden. Dem Druck des Hagenburger Sturmlaufs konnte die gegnerische Abwehr lediglich 4:30 Min. Stand halten. Nach einer Flanke von Tobi klärte der Verteidiger ins eigene Netz. Durch enge Manndeckung und starkes Pressing war unser Torwart stellenweise der einzige Spieler in der eigenen Hälfte. Die weiteren Tore der ersten Halbzeit:

2:0 Rocco (9.), 3:0 Tobi (19.), 4:0 Tjelle (21., nach Ecke von Nick die zu kurz geklärt wurde) Das Ergebnis hätte in der Höhe bereits deutlicher ausfallen können, jedoch wurde die eine oder andere Chance (noch) leichtfertig vergeben. 

In der zweiten Halbzeit wurde an die ersten starken 25 Minuten nahtlos angeknüpft. Hier dauert es allerdings bis Minute 31. Minute, ehe das nächste Tor fiel. Nach starker Einzelleistung von Can, der drei Gegenspieler auf sich zog und diese ausdribbelte, vollendete Nick gekonnt oben rechts. Ab Mitte der zweiten Halbzeit merkte man beiden Teams die noch fehlende Kondition an, wodurch auch Bückeberge zu Ihren Chancen kamen, welche allerdings im Defensivverbund gemeinschaftlich verhindert wurden. Den Ehrentreffer der Gastgeber verwehrte Finn mit einer starken Parade rechts unten. Die weiteren Tore der zweiten Halbzeit:

6:0 Nick (33.), 7:0 Felix (48.), 8:0 Jano (50., Heber über den Torwart nach Pass in den Lauf aus der Abwehr)

Das Konzept der Trainer für das Spiel ging vollends auf. Enge Manndeckung, Spiel über Außen und starkes, aber faires Zweikampfverhalten waren der Schlüssel zum Erfolg. Bereits am kommenden Samstag wartet mit dem TuS Niedernwöhren bereits die nächste Bewährungsprobe auf die Spieler der E1 SG Hagenburg/Bokeloh (Samstag, 24.08.2019 – 10:00 Uhr – B-Platz Hagenburg, Steinhuder-Meer-Straße 6, 31558 Hagenburg)

Spartenversammlung Fußball am 11.09.2019

21.08.2019 (jz)

Nachdem im Rahmen der Spartenversammlung der Fußballsparte im Juni kein Spartenleiter gewählt werden konnte, kommt die Fußballsparte am 11.09.2019 ab 20 Uhr erneut zusammen.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Neuwahlen der Spartenleitung

3. Regeländerungen im Fußball

4. Verschiedenes

Die Spartenversammlung findet im Giebelraum des TSV-Klubheims statt. 

Teamcheck des Sportbuzzer Schaumburg zu Saisonbeginn

Prognose des Sportbuzzer Schaumburg: Auch in dieser Saison wird der TSV wieder ganz oben mitspielen. Wenn die Seeprovinzler weiterhin so beständig punkten und auch die wichtigen Duelle gewinnen, ist die Rückkehr in die Bezirksliga möglich.

D-Junioren machen Training in der Piratenbucht

23.06.2019 (jz)

Die D-Junioren haben ihre Donnerstags-Trainingseinheit nach dem Erfolg beim Sommercup in die Piratenbucht verlegt und ihre technischen Fähigkeiten an den Fußballgolf-Bahnen unter Beweis gestellt.

Flo und Mika mit 28 und Marten mit 29 Versuchen lagen am Ende ganz vorne... Und zwar auch weit vor ihren Trainern Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche über deren Ergebnisse hier der Mantel des Schweigens gelegt wird. Mannschaft und Trainern hat es in der Piratenbucht super gefallen, so dass es sicherlich zu einer Neuauflage dieser Trainingseinheit kommen wird.

Der Sommercup 3.0 ist Geschichte - eine sehr schöne Geschichte

Die sportliche Geschichte

17.06.2019 (jz)

 

Am Sonntag Abend ist die dritte Auflage des Sommercups mit dem Turnier der D-Junioren zu Ende gegangen. Am Vormittag waren parallel die G- und die E-Junioren im Einsatz.

Für die G-Junioren des TSV Hagenburg und ihr Trainerteam Stephan Cremer und Thorsten Hoffmüller war der Sommercup der erste Einsatz mit "richtigen" Gegnern aus anderen Vereinen. Natürlich konnten die 4- und 5-jährigen Hagenburger gegen teils vollständig mit 6-jährigen aufgelaufenen Teams nicht viel ausrichten. Aber sie haben die ersten Tore erzielt, schon mal ein Spiel gewonnen und vor allem die Begeisterung und Anfeuerung der Eltern und Großeltern gespürt. Den Turniersieg sicherte sich souverän und verdient der TSV Havelse, denen man schon viel Wettkampfpraxis ansehen konnte, im Finale mit 6:1 gegen den VfL Bad Nenndorf. Platz 3 sicherte sich die JSG Deister United durch ein 5:1 gegen den MTV Engelbostel-Schulenburg. Die Pokale wurden vom Turnierpaten Praxis am Steinhuder Meer gestiftet.
[Spielplan G-Junioren mit Ergebnissen]

Parallel spielten die unteren E-Junioren in einem Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften um ihre Pokale. Den Siegerpokal nahm hier der MTV Engelbostel-Schulenburg nach einem 2:0-Finalsieg gegen den VfB Hannover-Wülfel, die aufgrund einer kurzfristigen Absage dankenswerterweise spontan eingesprungen sind, mit nach Hause. Trotz kurzer Nacht auf dem Hagenburger Sportplatz konnte sich der HSC Hannover Platz 3 nach einem 2:0 gegen den VfL Bückeburg sichern. Die Hagenburger E2 kam am Ende auf Platz 6 und wird mit ihren Trainern Michael Fenk und Thomas Leder wohl demnächst etwas an der Chancenverwertung arbeiten, nachdem in das Auftaktspiel unnötig und unglücklich gegen den HSC mit 0:1 verloren ging und auch gegen den SV Gehrden (1:1) genügend Chancen zum Siegtreffer vorhanden waren. Die Pokale wurden Hildebrandt Bauelemente gestiftet.

[Spielplan E2-Junioren mit Ergebnissen]

Am Nachmittag kamen dann mit den D-Junioren die ältesten Teilnehmer zum Zug. 10 Mannschaften kämpften hier um die Pokale von Turnierpatin Julia Kühn (Krankengymnastik und Physiotherapie). Am Ende sollte mit der D1 des TSV Hagenburg sogar noch ein Turniersieg für den Gastgeber herausspringen, mit dem aufgrund des starken Teilnehmerfeldes und des vorausgegangenen Campens auf dem Sportplatz niemand so richtig gerechnet hat. Im Finale brachte ein platzierter Kopfball nach Ecke den Sieg gegen das sehr starke Team der SG Leinekreis aus Mandelsloh. Platz 3 sicherte sich die JSG Deister Süntel United durch ein 1:0 gegen den TuS Seelze. Die Hagenburger Trainer Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche waren absolut begeistert von ihren Jungs, die sich den Turniersieg mit sehr viel Herzblut und Einsatz und gegenseitiger Unterstützung erarbeitet haben.

Im Teilnehmerfeld war auch die Hagenburger D2 am Start, die mit vielen noch in der E-Jugend spielberechtigten Spielern durch die Saison gegangen ist und dort mit ihren Trainern Thorsten Lange und Nils Hansen auch viele gute Ergebnisse erzielt hat. Beim Sommercup sprangen nur 2 Unentschieden und ein 1:0-Sieg im Spiel um Platz 9 heraus. Dennoch hat auch die D2 sich gut präsentiert, insbesondere weil sie die 8+1-Formation bislang noch nicht gespielt haben und so ganz andere Bedingungen als gewohnt bewältigen mussten.

[Spielplan D-Junioren mit Ergebnissen]

Bereits am Samstag fanden die Turniere der F-Junioren statt. Bei den F2-Junioren kam das Hagenburger Team der Trainer Sascha Graune und Lars Lochau auf einen guten dritten Platz, punktgleich mit dem Zweiten TuS Schwarz-Weiß Enzen und zwei Punkte hinter dem Siegerteam des VfL Bad Nenndorf. Hätten Hagenburger im Spiel gegen den sen TSV Klein Heidorn (1:1) noch den Siegtreffer erzielt wäre sogar noch mehr drin gewesen. Die Pokale wurden gestiftet von Dat Schnitzelhus in Hagenburg.

[Spielplan F2-Junioren mit Ergebnissen]

 

Die F1-Junioren spielten die Pokale von Turnierpate Sascha Sgualdini in einem Teilnehmerfeld aus 12 Mannschaften aus. Das Team der Gastgeber mit ihren Trainern Oliver Kessel und Rüdiger Krimling belegte am Ende Platz 2 hinter dem TuS Wettbergen und vor dem VfL Bückeburg. Die drei Topplatzierten Mannschaften mussten zunächst ihre Vorrundengruppen gewinnen, um in der Siegerrunde spielen zu dürfen. Mit 11:1 Toren in den drei Vorrundenspielen gelang das den Hagenburgern noch am Besten. Im Spiel gegen den TuS Wettbergen waren die 4:1-Sieger vom hannöverschen Stadtrand dann doch zu stark für die Gastgeber und nahmen den Siegerpokal mit nach Wettbergen.

Vielen Dank allen an dem erfolgreichen Event "Sommercup 3.0" Beteiligten

Der TSV Hagenburg bedankt sich
- bei allen Spielern und Trainern für die tollen Tore, den großen Einsatz auf den Spielfeldern und Top-Fußballunterhaltung,
- bei allen Zuschauern für die Begeisterung am Spielfeldrand und die positive Unterstützung der Kinder,
- bei den Turnierpaten und allen anderen Sponsoren, die das Turnier finanziell oder materiell unterstützt haben,

- bei den Eltern, der Hagenburger Fußballkinder für die Hilfe beim Auf- und Abbau sowie dem Catering,

- bei den Schiedsrichtern, denen es gelungen ist trotz Unzufriedenheit Einzelner, alle Spiele mit viel Ruhe und Gelassenheit zu leiten und

- bei den Jugendtrainern des TSV, die den Sommercup zum dritten Mal als Team zu einem großartigen Event gemacht haben.

Tag 2 beim Sommercup 3.0 - Turnierimpressionen

Sommercup 3.0: Sieger bei den F-Junioren-Turnieren stehen fest

15.06.2019 (jz)

Die ersten Sieger beim Sommercup 3.0 stehen fest: Bei den F1-Junioren siegte die Mannschaft des TuS Wettbergen und bei den F2-Junioren lag der VfL Bad Nenndorf am Ende ganz vorne.

Der TuS Wettbergen besiegte in der Finalrunde der Vorrundengruppensieger sowohl den VfL Bückeburg als auch den TSV Hagenburg. Die Gastgeber behielten gegen Bückeburg die Oberhand und belegten Platz 2. Bei den F2-Junioren unterlag Bad Nenndorf nur im letzten Spiel gegen den TuS SW Enzen, gewann aber alle anderen Spiele. Enzen verdrängte dadurch den TSV Hagenburg auf den dritten Platz und gewann selbst den Dritten.

Sommercup 3.0 beginnt - erste Impressionen

D-Junioren kommen mit Platz 3 vom Pfingstturnier in Engern zurück

12.06.2019 (jz)

Die 2006er Fußballjungs haben kurzfristig am Pfingstturnier der JSG Blau-Rot-Weiß in Engern teilgenommen und einen guten dritten Platz belegt. Bei einem Sieg im letzten Spiel gegen den Gastgeber hätte es sogar den Turniersieg gegeben.

Turniersieger wurde die JSG Blau-Rot-Weiß, die auch die Kreismeisterschaft der D-Junioren für sich entscheiden konnten. Die JSG Großenwieden belegte Platz 2 vor den Jungs des TSV Hagenburg.

Spartenversammlung Fußball am 21.06.2019 im Vereinslokal

Termine für die Abnahme des Sportabzeichens beim TSV Hagenburg

30.04.2019 (vs/jz)

Zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens stehen bis zu den Sommerferien an folgenden Terminen Trainer und Prüfer zur Verfügung:

am Montag, 06.05.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr,

am Montag, 13.05.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr,

am Montag, 20.05.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 

am Montag, 27.05.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 

                                        am Montag, 03.06.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 
                                        am Montag, 17.06.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 
                                        am Montag, 24.06.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr und 
                                        am Montag, 01.07.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Nach den Sommerferien ist die Sportabzeichenabnahme möglich am:

am Montag, 19.08.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr,

am Montag, 26.08.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr,

am Montag, 02.09.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 

 

am Montag, 09.09.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 

am Montag, 16.09.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, 

am Montag, 23.09.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr und

am Montag, 30.09.2019, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

 

Das Sportabzeichen ist für Menschen von 6 bis 99 Jahre! Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Wir laden alle Interessierten herzlich ein.

bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Spartenleiterin Leichtathletik, Viviane Schubert (schubert-viviane@t-online.de)

TSV Hagenburg bietet künftig Mädchenfußball an

Vorstellung der Trainerin

Mein Name ist Kristin Bachmann und ich bin 35 Jahre alt. Schon als kleines Mädchen wollte ich immer Fußballluft schnuppern und so begann ich mit meinen beiden Brüdern in Kolenfeld Fußball zu spielen.

 

Irgendwann wollte ich aber lieber zusammen mit Mädels den Ball kicken und deshalb fragte ich meinen damaligen Trainer, ob man nicht auch eine Mädchenmannschaft in Kolenfeld gründen könnte. Er erwiderte, dass man dafür genügend Mädels bräuchte. Gesagt, getan: Bereits nach einer Woche brachte ich einige Freundinnen mit und es dauerte nicht lange, bis die erste 7er Mädchenmannschaft in Kolenfeld gegründet wurde. Von da an war ich jeden Tag auf dem Platz und liebte es dem Ball hinterher zu jagen.

16 Jahre lang war der Fußball mein stetiger Begleiter. Ich sammelte Erfahrungen in der Kreisauswahl und aus der Mädchenmannschaft wurde dann später eine Damenmannschaft. Ich spielte über die Jahre für den TSV Kolenfeld und für den 1. FC Wunstorf. 

Als meine Tochter geboren wurde, nahm ich erst einmal eine Pause vom Fußball. Aber im November 2017 trat ich wieder einer tollen Damenmannschaft bei und spiele seitdem wieder mit viel Freude aktiv mit.
Fortan möchte ich anderen jungen Mädchen meine Erfahrungen und die Freude am Fußballspielen vermitteln und mit ihnen vielleicht auch einige Erfolge feiern. Ich freue mich sehr darauf, beim TSV Hagenburg eine Mädchenmannschaft trainieren zu können.

 

Spartenversammlung der Leichtathleten am 31.03.2019, 17 Uhr

Fr., 29.03.2019 (jz)

Die Spartenversammlung der Leichtathleten findet am Sonntag, 31.03.2019, um 17:00 Uhr in der Pizzeria da Mario statt.

Themen sind: Wahl einer/s Spartenleiter-s/-in, Trainer, Trainingszeiten, Wettkampftermine, Kampfrichter, Sportabzeichen, DSGVO, Technik-Workshop und verschiedenes.

KaminskyBau-Wintercup für D-Junioren beim TSV Hagenburg

Fr., 22.03.2019 (jz)

Hallenturnier des Hagenburger 2006er-Fußballjahrgangs zum Abschluss der Hallenrunde am 16.03.2019. FC Stadthagen feiert verdienten Turniersieg. TSV Hagenburg mit Platz 2 und Platz 8.

Das Trainerteam Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche hatte zum Abschluss der Hallenrunde ein attraktives Teilnehmerfeld zum KaminskyBau-Wintercup nach Hagenburg eingeladen. Neben dem Turniersieger von FC Stadthagen waren der JFV Nenndorf, der 1. FC Wunstorf, der TSV Luthe, die JSG Bordenau/Poggenhagen und die JSG Deister-Süntel-United am Start. Die Hagenburger Jungs hatten die beiden Trainer auf zwei vermeintlich gleichstarke Mannschaften aufgeteilt, um noch einmal allen Spielern viel Spielzeit zu geben.

 

Im Turnierverlauf entwickelten sich die Ergebnisse der Hagenburger höchst unterschiedlich. Während Team blau mit großem Willen das Auftaktspiel gegen die JSG Bordenau/Poggenhagen nach einem 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg drehen konnte, startete Team weiß mit einem unnötigen und unglücklichen 1:2 gegen den JFV Nenndorf. In der Folge gelang es Team blau dann aber nicht mehr weitere Siege herauszuspielen und am Ende stand überraschend aber folgerichtig Platz 8. Team weiß hingegen, entdeckte dir Lust am Tore schießen und belegte am nach Siegen gegen den TSV Luthe (4:1), Deister-Süntel-United (5:2) und im Halbfinale gegen Bordenau/Poggenhagen (3:1) sowie der klaren 0:4-Finalniederlage einen tollen 2. Platz.

Spielplan KaminskyBau-Wintercup mit Ergebnissen (16.03.2019)
Spielergebnisplan Kaminsky Wintercup 201
Adobe Acrobat Dokument 80.5 KB

D1-Junioren gewinnen Stadtmeisterschaft in Wunstorf

Mo., 11.03.2019 (jz)

Die D1 Junioren, die als Spielgemein-schaft mit dem SC Steinhude gemeldet sind, standen im Teilnehmerfeld der Wunstorfer Stadtmeisterschaft und kehrten mit dem Siegerpokal wieder heim.

 

In der Vorrundengruppe setzte sich das Team der Trainer Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche trotz eines 0:0 gegen den TSV Kolenfeld mit Siegen gegen den 1. FC Wunstorf 2 (2:1) und den TSV Luthe 1 (3:0) souverän durch. Im Halbfinale mussten die Hagenburger gegen den SC Steinhude 2 richtig fighten, konnten den 0:1-Rückstand aber in einen 2:1-Sieg drehen. Und auch das Finale gegen den 1. FC Wunstorf verlief sehr spannend. Die Wunstorfer versuchten den Ball in Ihren eigenen Reihen kreisen zu lassen und kamen auch gefährlich in die Nähe des Hagenburger Tores. Mit guter Defensivarbeit und einem starken Pass von 10er Timo Zschetzsche auf Goalgetter Lukas Krimling zum entscheidenden 1:0 konnten unsere Jungs den Stadtmeistertitel letztlich verdient nach Hagenburg holen.

Für den TSV Hagenburg spielten:
1 - Fynn Dreger, 2 - Philipp Rossberger, 4 - Niklas Knopek, 6 - Massimo Lo Sasso,
7 - Richard Wolter, 8 - Lukas Krimling, 10 - Timo Zschetzsche, 11 - Mika Halgmann,
12 - Ryan Wiegmann, 13 - Florian Bilek, 14 - Marten Hoyer, 16 - Philipp Nülle.

Borchers Wintercup 2019, Turniersieg für F1 Junioren in Hagenburg

Di., 05.03.2019 (ok/jz)

Turniersieg für die gastgebende F1 des TSV Hagenburg beim Borchers Wintercup für F1-Junioren. Ein besonderer Dank dem Sponsor Borchers Garten- und Landschaftsbau aus Hagenburg, der durch seine großzügige Spende maßgeblich zum Gelingen des Turniers beigetragen hat, den engagierten helfenden Eltern für die Versorgung der Zuschauer und Spieler und natürlich den teilnehmenden Mannschaften, für die tolle sportliche Unterhaltung!

In der Hagenburger Sporthalle veranstaltete der TSV Hagenburg am 17.02.2019 ein Fußballturnier für F1 Junioren. Neben dem Gastgeber waren mit dem TSV Klein Heidorn, der JSG Bordenau Poggenhagen, dem TSV Bokeloh, dem TSV Kolenfeld, SC Auetal, der JSG Liekwegen und JSG Haste/Riehe/Rehren sieben weitere Teams am Start. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Teams. Anschließend folgten vier Viertelfinalspiele, zwei Halbfinalspiele und schließlich das Finale. 

Im ersten Spiel trat der TSV Hagenburg gegen die JSG Bordenau Poggenhagen an. [mehr im Turnierbericht des Trainerteams] [Ergebnisse und Tabellen][weitere Bilder auf der Mannschaftsseite]

Jahreshauptversammlung des TSV Hagenburg am 22.02.2019

So., 24.02.2019 (jz)

85 Teilnehmer bei der Jahreshauptversammlung des TSV Hagenburg, Wolfgang Linke bleibt doch noch weiter 1. Vorsitzender, Michael Bruns steigt zum Geschäftsführer Finanzen auf, El-Hassania Ayouch-Tigges ist Sportlerin des Jahres.

Nach dem schwachen Besuch im vergangenen Jahr hat der TSV seine Jahreshauptversammlung auf einen Freitag Abend gelegt und damit scheinbar ein gutes Gespür bewiesen, denn 85 Mitglieder fanden den Weg ins Vereinslokal Anne's Treff.

Entgegen der Ankündigung aus dem Vorjahr hatte sich Vereinschef Wolfgang Linke nach verschiedenen Gesprächen in den vergangenen Wochen dazu bereit erklärt, doch noch zumindest 1 Jahr, sein 25stes, dran zu hängen. Und die Mitglieder bestätigten seine Bereitschaft mit seiner einstimmigen Wiederwahl zum 1. Vorsitzenden. 

Geschäftsführer Hartmut Schüler stand nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, sein Stellvertreter Michael Bruns erklärte sich jedoch bereit das Amt zu übernehmen. Mit dem klaren Schwerpunkt Finanzen wurde Michael Bruns einstimmig zum Geschäftsführer gewählt. Stellvertreter für den Geschäftsführer und auch für den Schriftführer konnten leider nicht gefunden werden, obwohl die Kandidatur von Schriftführer Jörg Zschetzsche für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, im Laufe des Jahres zu einer Vakanz im geschäftsführenden Vorstand führen könnte.

Auch für den scheidenden Jugendleiter Jonas Klünker, war zunächst keine Nachfolger auszumachen. Die Tischtennissparte erklärte sich nach kurzer Rücksprache dann aber gemeinschaftlich bereit, die spartenübergreifenden Jugendaktionen zu koordinieren.

Gerd Rust einstimmig zum Ehrenmitglied des TSV Hagenburg ernannt

Gerd Rust nimmt die Glückwünsche des 1. Vorsitzenden Wolfgang Linke zur Ernennung zum Ehrenmitglied des TSV entgegen.
Gerd Rust nimmt die Glückwünsche des 1. Vorsitzenden Wolfgang Linke zur Ernennung zum Ehrenmitglied des TSV entgegen.

Für sein langjähriges und herausragendes Engagement für die Fußballsparte und die Sportanlagen des TSV Hagenburg wurde Gerd Rust von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Wolfgang Linke hielt die Laudatio, während der stellvertretende Vorsitzende Thomas Linke die Ehrenurkunde überreichte.

Foto: Hans-Heiner Giebel 

Nia Tigges ist Sportlerin des Jahres 2019

Der 1. Vorsitzende mit der Sportlerin des Jahres 2019  Nia Tigges.
Der 1. Vorsitzende mit der Sportlerin des Jahres 2019 Nia Tigges.

El Hassania (kurz "Nia") Ayouch-Tigges hat nicht nur ihren sportlichen Wert für die Volleyballsparte des TSV bewiesen, sondern hat sich darüber hinaus vorgenommen, ihren Volleyball-sport auch bei der Jugend populär zu machen. Nachdem sie zunächst mit einem wöchentlichen Training begonnen hat, hat sie anschließend die Trainerinnen-ausbildung nachgelegt und ist nun auf gutem Wege, Volleyball dauerhaft bei den Kindern und Jugendlichen zu etablieren. Das ist klasse für den TSV und wird mit der Auszeichnung zur "Sportlerin des Jahres" gewürdigt. 

Foto: Hans-Heiner Giebel 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung standen für folgende Mitglieder die Ehrungen für ihre langjährige Mitgliedschaft an: 

Für 25 Jahre: Günter Blume, Stefan Diele, Kornelia Jung, Joachim Kittler, Matthias Kittler, Carina Rodewald, Klaus Rupönus.

Für 40 Jahre: Stefan Busse, Martin Hübner, Christine Rakelbusch.

Für 50 Jahre: Susanne Bönki, Ingo Nolte, Uwe Wulf

Für 60 Jahre: Hannelore Fülling, Horst Häußler, Gerhard Schmidt, Hans-Georg Stock, Karl-Heinz Teigeler.

Fotos: Hans-Heiner Giebel 

E-Junioren gewinnen den Gallier-Cup des TSV Algesdorf

So., 27.01.2019 (jz)

Am Samstag, 26.01.2019, waren die 2009er-Kids des TSV Hagenburg beim Hallenturnier des TSV Algesdorf im Einsatz und kamen mit dem Siegerpokal und stolz geschwellter Brust im Einsatz.

Nach einem zurückhaltendem Auftaktspiel (0:0 gegen den späteren Turnier-9.) steigerte sich das Team von Trainer Michael Fenk von Spiel zu Spiel. Gegen die JSG Lindhorst setzten sich unsere Hagenburger knapp mit 2:1 durch, gegen die bis dahin ungeschlagenen Gruppengegner aus Meyenfeld (2:0) und Algesdorf (2:1) folgten 2 weitere Siege und damit die Qualifikation für das Finale.

Nach dem Motto "Das Beste kommt zum Schluss" ließen die Kids dem TuS Niedernwöhren keine Chance und gewannen den Gallier-Cup souverän mit mit 3:0. Es folgten großer Jubel bei Mannschaft, Trainer und natürlich auch den mitgereisten Eltern! 

Spielplan Galliercup TSV Algesdorf mit Ergebnissen (26.01.2019)
20190126_Galliercup_Algesdorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.4 KB

D-Junioren dominieren Hallenturnier in Haste

Di., 08.01.2019 (jz)

Am Freitag, 04.01.2019, haben die Hagenburger D-Junioren gleich ein tolles Ausrufezeichen gesetzt. Beim Hallenturnier in Haste belegte die D2 den ersten Platz und die D3 belegte Platz 3.

Zu Jahresbeginn sicherte sich die D2 des TSV gleich mal einen verdienten Turniersieg. In der Gruppenphase überzeugten die Jungs in den drei Spielen gegen den TSV Stelingen (1:0), JVF Nenndorf (2:0) und Wacker Neustadt (2:0). Im Halbfinale kam es zum schwierigen Duell gegen die D3 des TSV. In einem engen und umkämpften Spiel mit Chancen auf beiden Seiten setzten sich die Älteren am Ende knapp mit 1:0 durch. Im Finale ging es wieder gegen den TSV Stelingen, der sich inzwischen gut auf die Hagenburger eingestellt hatte. Doch trotz Rückstandes ließen sich die Hagenburger Jungs den Siegerpokal nicht mehr nehmen und drehten das Spiel mit dem entscheidenden Treffer zum 2:1 in der Schlussminute.

Aber auch die jüngeren Hagenburger wussten zu überzeugen. Platz 2 in der Gruppe kam nur aufgrund eines Unentschiedens (1:1) gegen die JSG Niedernwöhren/Enzen und des schlechteren Torverhältnisses nach Siegen gegen die JSG Lindhorst (1:0) und den JFV Nenndorf (3:1) zu Stande. Daher kam es zum Halbfinal-Duell der beiden Hagenburger Mannschaften, die sich eigentlich erst für's Finale verabredet hatten. Im Spiel um Platz 3 konnte die D3 das knappe Halbfinal-Aus aber schnell wegstecken und überrannte die JSG Niedernwöhren/ Enzen mit 4:1.

Taekwondo-Prüfung am 17.12.2018

Am 17.12.2018 fand unsere zweite Taekwondo-Prüfung des Jahres statt. Wolfgang Falke (5. Dan) prüfte 20 Teilnehmer/-innen aus zwei Vereinen. Sie mussten sich in den Bereichen Selbstverteidigung, Einschrittkämpfe, Theorie, Poomsen (Formenlauf), Kampf und beim Bruchtest beweisen. Alle 20 Prüflinge haben bestanden und dürfen nun den nächsthöheren Kup Grad tragen. Wir bedanken uns bei allen Helfern und besonders bei den Trainern Marlies Rust, Jörg Hiller und Iris Hitzemann (Trainerin Stadthagen). Außerdem bedanken wir uns noch bei Marcel und Julia für die Unterstützung beim Kindertraining.

D1-Junioren danken dem Bullenstall mit einem Sieg im Trainingsturnier

Di, 25.09.2018 (jz)

Ein herzlicher Dank der D1-Junioren des TSV Hagenburg geht an die Spargel- und Kürbisscheune mit Hofladen und Café "Zum Bullenstall".

Familie Rust hatte die Mannschaft rechtzeitig zu Saisonbeginn mit einem dringend benötigten Trikotsatz ausgestattet.

Nachdem es sportlich in der unglücklicherweise in  zwei Staffeln geteilten Kreisliga Schaumburg für die Mannschaft der Trainer Nico Lo Sasso und Jörg Zschetzsche sehr schlecht lief, schien der Besuch von Susanne Rust und Christin Drewes den Jungs Auftrieb zu geben. Am 22.09.2018 lud das Team drei Gastmannschaften aus der Kreisliga ein, um die wenigen vom Kreisjugendausschuss organisierten Spiele zu ergänzen. Und hier riefen die 2006er Fußballkids mal wieder ihr Potential ab und konnten in drei anstrengenden und umkämpften Spielen á 30 Minuten mit 1:0 gegen den FC Stadthagen, 2:1 gegen die JSG Lindhorst und 1:1 gegen den JFV Nenndorf am Ende die beste Platzierung erringen.

Nach teilweise heftigen Niederlagen im Ligabetrieb (0:3 gegen Stadthagen, 0:5 gegen Lindhorst, 0:2 gegen Bad Nenndorf) und nur einem 3:2-Sieg gegen Niedernwöhren am letzten Spieltag können die Hagenburger U13-Junioren letztlich doch mit einem guten Gefühl in die anstehenden Herbstferien und die darauf folgende Hallenrunde starten.

Der 2006er-Kader des TSV Hagenburg:
1 Fynn Dreger, 2 Philipp Roßberger, 4 Niklas Knopek, 5 Panagiotis Antonopoulos, 6 Massimo Lo Sasso, 7 Richard Wolter, 8 Lukas Krimling, 9 Noah Paschke, 10 Timo Zschetzsche, 11 Mika Halgmann, 12 Ryan Wiegmann, 13 Floran Bilek, 14 Marten Hoyer, 15 Bastian Kloß, 16 Philipp Nülle, 19 Ove Rabius, 20 Jan Seegers.

Veranstaltungen
Multimedia
Historie